Baskets Vilsbiburg gegen den Tabellenführer Oberhaching 31.01.2019

Baskets Vilsbiburg gegen den Tabellenführer Oberhaching
ViB24.TV-Baskets Vilsbiburg Emotionen, Leidenschaft und voller Einsatz

Medieninformation | Baskets Vilsbiburg | 31.01.2019 Vorbericht 

Baskets Vilsbiburg treffen am Sonntagnachmittag (16.00 Uhr) auf John Boyer und den TSV Oberhaching

Die Baskets durchleben derzeit wohl eine der schwierigsten Phasen der letzten Jahre. Umso besser, dass am Wochenende wieder ein Heimspiel auf dem Programm steht. Mit den heimischen Fans im Rücken und der Dräxlmaier Group als Sponsor-of-the-day zur Seite will man dem Tabellenführer aus Oberhaching am Sonntagnachmittag (Spielbeginn 16.00 Uhr) in der Vilsbiburger Ballsporthalle alles abverlangen.

Die kommenden beiden Wochen haben es für die Vilsbiburger so richtig in sich. Bevor es am 09. Februar zum Gastspiel nach Breitengüßbach geht (Tabellendritter) empfangen die Baskets vor heimischen Publikum den Tabellenführer aus Oberhaching.

Das Team von Gäste-Headcoach Mario Matic gibt auch nach dem Abgang von Peter Zeis (wechselte vor der Saison berufsbedingt nach Treuchtlingen) in dieser Saison den Takt vor. Mit 13 Siegen bei erst zwei Niederlagen grüßen die Tropics derzeit von der Tabellenspitze. Lenker und Denker im Spiel der Gäste ist Ex-Basket John Boyer. Wie bereits zu seiner Zeit an der Vils, gibt Boyer dem Team mit seiner Erfahrung in den entscheidenden Phasen genau das, was es gerade benötigt und hat mit 11,6 Punkte, 5,7 Rebounds, 4,7 Assists auch in dieser Spielzeit entscheidenden Anteil an der aktuellen Platzierung. Überhaupt lässt sich der Tropics-Kader am besten mit dem Wort Erfahrung beschreiben. Moritz Wohlers, Miljan Grujic, Ognjen Zoric, Janosch Kögler, Christian Hustert und Torsten Walter haben allesamt mehrere Jahre in der Regionalliga oder darüber hinaus auf dem Buckel und funktionieren auf dem Feld perfekt als Einheit. Die Genannten erzielen im Schnitt zwischen 8,5 und 12,9 Punkte, was die enorme Ausgeglichenheit des Matic-Teams unterstreicht. Während Oberhaching mit einem 78:63-Heimsieg gegen den VfL Treuchtlingen seine Hausaufgaben am vergangenen Spieltag erfüllt hat, kassierten die Baskets mit 70:98 die zweite Niederlage in Folge.

„In Schwabing waren wir in der ersten Halbzeit chancenlos. Nach dem Seitenwechsel sind wir dann besser ins Spiel gekommen und haben uns im dritten Viertel wirklich ordentlich verkauft. Ich bin weiterhin zuversichtlich, dass wir in den folgenden Spielen noch enger zusammenrücken und mit viel Leidenschaft und Spielfreude in die Erfolgsspur zurückkehren. Ob es gegen den Spitzenreiter aus Oberhachinger schon zu einem Sieg reichen kann, werden wir am Sonntag sehen“, gibt es Baskets-Coach Marc Vilas weiter positiv.

Für Kendall Timmons wird es das erste Heimspiel nach seiner Rückkehr ins Vilsbiburger Lager. Wie wichtig er im weiteren Saisonverlauf sein wird, um die Verletzungen zu kompensieren und den jungen Spielern Stabilität zu geben, demonstrierte er bereits in Schwabing. Mit gerade mal einer Trainingseinheit avancierte er prompt mit 25 Punkten und 8 Rebounds zum Topscorer des Teams. Doch nicht nur auf die Punkte von Kendall Timmons sondern vor allem auf die Leidenschaft, die Einsatzbereitschaft und die Emotionen von Lubos Novy, Josi Leierseder, Michael Mayr und Co. wird es am Sonntag ankommen.

Foto: Emotionen, Leidenschaft und voller Einsatz – nach den schwierigen letzten Wochen sind die Baskets als Team gefordert. Nur wenn jeder Spieler an seine Grenzen geht kann es gegen den Tabellenführer aus Oberhaching mit einem Sieg klappen.