Baskets Vilsbiburg gegen den TuS Bad Aibling 09.04.2019

Baskets Vilsbiburg gegen den TuS Bad Aibling
ViB24.TV-Baskets Vilsbiburg -Michael Mayr-

Der Kapitän feiert beim Saisonfinale seinen Abschied

Michael Mayr bestreitet gegen Bad Aibling seine letzte Regionalligapartie

Am kommenden Samstagabend (Spielbeginn 18.00 Uhr) bestreiten die Baskets Vilsbiburg gegen den TuS Bad Aibling (13.) das letzte Spiel in der Regionalligasaison 2018/2019. Nach dem überraschenden Auswärtssieg in Leitershofen (85:67) können die Vilsbiburger die Saison mit einer ausgeglichenen Bilanz beenden und in der Tabelle vielleicht sogar nochmals einen Platz nach oben rutschen.

Auch wenn es für beide Teams nicht mehr um viel geht, für Kapitän Michael Mayr dürfte die Partie dennoch etwas ganz Besonders werden. Der mit Abstand dienstälteste Baskets-Spieler schnürt gegen Bad Aibling ein letztes Mal seine Schuhe im Regionalliga-Team und will sich natürlich mit einem Sieg verabschieden.

231 Ligaspiele, 2.842 Punkte, 609 verwandelte Freiwürfe und 417 „Dreier“ in den letzten elf Jahren: Als letzter Spieler der „2008er-Generation“ hängt nun auch der langjährige Baskets-Kapitän seine Schuhe an den Nagel. Nach drei Meisterschaften, zwei Vizemeisterschaften, dem Gewinn des Bayernpokals und zahlreichen basketballerischen Highlights ist am Samstag definitiv Schluss.

Bereits letzte Saison wollte Mayr gemeinsam mit Holger Prote die Regionalliga-Bühne verlassen, entschloss sich nach reiflicher Überlegung allerdings dazu, noch ein Jahr dranzuhängen. Sehr zur Freude von Headcoach Marc Vilas: „Ich habe ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass „Cap“ noch eine Saison dranhängt. Die Freude war daher umso größer, dass er noch eine Saison unter mir spielen wollte und den Umbruch so aktiv begleitet hat. Mit seiner Führungspersönlichkeit und seiner Erfahrung, aber vor allem seinen Scoring-Qualitäten hat er dem jungen Team in dieser Saison sehr geholfen. Michi ist für mich eine lebende Legende. Jeder Coach in Bayern weiß, dass man ihn am besten nicht an den Ball kommen lässt, weil er aus vielen Situationen punkten kann.“

Im Heimspiel gegen Rosenheim vor zwei Wochen stellte der Baskets-Kapitän diese Qualitäten nochmals unter Beweis und war mit 18 Punkten entscheidend daran beteiligt, den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern. Mit einem Anriss des Syndesmosebands und einer Einblutung im Sprunggelenk, resultierend aus dem Rosenheimspiel, verpasste der 31-Jährige zwar die Partie in Leitershofen, will aber gegen Bad Aibling unbedingt nochmal aufs Feld zurückkehren. „Wir wollen das letzte Spiel unbedingt gewinnen, um mit den Fans gemeinsam feiern zu können. Und natürlich will ich in meinem letzten Regionalligaspiel auch nochmal auf dem Feld stehen. Wie lang es geht werden wir sehen“, so Mayr.

Angesprochen darauf, wie es in Sachen Basketball bei ihm weitergeht, sagt Mayr: „Wir haben mit den Baskets in den nächsten Jahren noch viel vor. Ich werde mich auch künftig in die Weiterentwicklung des Basketballstandorts Vilsbiburg einbringen und mein Vorstandsamt im Bereich Sponsoring und Marketing weiter ausführen“ und ergänzt: „Im Sommer wird man mich sicherlich das ein oder andere Mal in der Halle sehen. Was genau ich aber kommende Saison mache, dass lass ich auf mich zukommen.“

Foto: Michael Mayr feiert am Samstagabend mit dem Heimspiel gegen Bad Aibling seinen Abschied von der Regionalliga-Bühne. 231 Mal stand er in den letzten elf Jahren für die Baskets auf dem Feld und erzielte dabei 2.842 Punkte.