Baskets Vilsbiburg reisen zum TV Goldbach 22.02.2019

Baskets Vilsbiburg reisen zum TV Goldbach
ViB24.TV-Baskets Vilsbiburg TV Goldbach Foto: Birgit Schmideder

Baskets können Boden in der Tabelle gut machen

Vor dem spielfreien Faschingswochenende steht für die Korbjäger aus Vilsbiburg ein enorm wichtiges Spiel auf dem Programm. Am Samstagabend (Spielbeginn 19.30 Uhr) gastieren die Baskets Vilsbiburg beim Tabellenschlusslicht in Goldbach und können mit einem Sieg weiter Boden in der Tabelle gut machen.

Mit einem umkämpften 83:73-Heimsieg gegen Hellenen München am vergangenen Spieltag haben die Baskets Vilsbiburg ordentlich Selbstvertrauen getankt und zudem in der Tabelle einen Sprung auf den achten Tabellenplatz geschafft. Damit liegt man sieben Spieltage vor Ende der Saison acht Punkte vor dem Tabellenletzten aus Goldbach. Das Hinspiel konnten die Vilsbiburger souverän mit 83:54 gewinnen. Doch sowohl bei den Vilsbiburgern als auch bei den Goldbachern hat sich im Kader seit damals einiges getan. Nach der schwerwiegenden Verletzung von Leistungsträger Luan Pereira (Kreuzbandriss) trennte sich das Team von Coach Jerome Schaefer zu Jahresbeginn von den Profis Jermaine Mellis und Malony de Sousa um personell nochmals nachzubessern. Mit dem 23-jährigen US-Amerikaner James „Jimmy“ Kodet scheinen die Goldbacher fündig geworden zu sein. Mit 19,2 Punkten 8,6 Rebounds pro Spiel und einer Dreierquote von 36,6 Prozent avancierte er in den ersten fünf Spielen für sein neues Team prompt zum Leistungsträger. Zwei der letzten drei Spiele konnte der Samstagsgegner gewinnen und überzeugt dabei vor allem in eigener Halle. Das bekam auch der Tabellenführer aus Oberhaching zu spüren, der zum Rückrundenstart nur ganz knapp den Sieg (81:80) aus Unterfranken mitnehmen konnte. Aufgegeben hat man den Klassenerhalt im Goldbach-Lager also noch lange nicht. So legte das Schaefer-Team vor Wochenfrist auch personell nochmals nach. Der langjähriger Leistungsträger Lucas Schütz legte vor der Saison eigentlich eine Basketball-Pause ein, kommt aber jetzt auf Bitte von Coach Schaefer wieder zurück, um der Mannschaft bei der Mission Klassenerhalt zu helfen. Damit scheint Goldbach für den Saison-Endspurt bestens gerüstet, zumal sich auch Tadas Jagela (16,3 Punkte) und Leo Sattler (9,6) derzeit in bestechender Form zeigen.

Die Früchte hängen für die Baskets also trotz des jüngsten Erfolgserlebnisses gegen München sehr hoch. Und ausgerechnet jetzt kommen auch wieder Personalsorgen auf das Vilas-Team zu. Die Routiniers Andreas Goderbauer und Michael Mayr mussten beide das Abschlusstraining verletzungs- bzw. krankheitsbedingt absagen und auch deren Einsatz am Wochenende ist fraglich.

„Wir sind es in diesem Jahr gewohnt mit Verletzungen und Ausfällen umzugehen. Das wird uns aber nicht daran hindern in Goldbach alles zu geben. Wir wollen den Sieg mitnehmen. Die Stimmung ist gut, wir haben intensiv trainiert und können uns am Samstag dafür belohnen. Wenn wir so spielen wie wir trainieren, dann bin ich optimistisch, dass uns das auch gelingt“, blickt Marc Vilas trotz nicht ganz optimaler Voraussetzungen zuversichtlich auf das anstehende Match.

Foto: Kendall Timmons gehört nach seiner Rückkehr mit 18,8 Punkte 9,2 Rebounds und einer Effizienz von 21,2 erneut zu den produktivsten Spielern der Liga. Auch auf ihn wird es am Samstag ankommen, wenn die Baskets die Punkte aus Goldbach entführen wollen.