Volles Vertrauen in die Baskets Jugend Vilsbiburg 03.07.2018

Volles Vertrauen in die Baskets Jugend Vilsbiburg
ViB24.TV-Baskets Vilsbiburg Billinger_Wagner

Medieninformation | Baskets Vilsbiburg | 01.07.2018

Max Wagner und Thomas Billinger übernehmen den Baskets-Spielaufbau

ViB24.TV-Baskets Vilsbiburg Billinger_Wagner.jpg

Der finale Regionalliga-Kader der Baskets Vilsbiburg nimmt weiter Formen an. Und dabei gehen die Baskets einen sehr unorthodoxen Weg. Marc Vilas legt in der Regionalligasaison 2018/2019 den Spielaufbau und damit sehr viel Verantwortung in die Hände von Max Wagner (18) und Thomas Billinger (18) und verzichtet auf dieser Position auf eine zusätzliche Spielerverpflichtung.

Max Wagner wechselte vor zwei Jahren vom FC Bayern München an die Vils und sicherte sich in der abgelaufenen Spielzeit immer wieder Kurzeinsätze im Kader von Holger Prote. In der U18 (16,8 Punkte pro Spiel; sechstbester Werfer der Liga) und Regionalligareserve (11,9 Punkte pro Spiel) war er mit Thomas Billinger Lenker und Denker im Baskets Spiel. „Max hat in den vergangenen zwei Jahren einen enormen Sprung gemacht. Er ist ein sehr physischer Point Guard, der ein Spiel durch seine starke Verteidigung beeinflussen kann. Er wurde beim FC Bayern technisch hervorragend ausgebildet und kann durch seinen aggressiven Zug zum Korb sowohl für sich selbst als auch seine Mitspieler kreieren. Ich erwarte von ihm, dass er in der kommenden Spielzeit einen weiteren Schritt nach vorne macht, seinen Wurf weiter verbessert und in der Regionalliga in die Rolle eines Vocal-Leaders auf dem Feld hineinwächst“, hält Headcoach Marc Vilas große Stücke auf den Youngster.

Ihm zur Seite steht, wie bereits in der abgelaufenen Spielzeit in der U18 und Herren 2, Thomas Billinger. Billinger, der wie Wagner in diesem Sommer 18 Jahre alt wird, war in der abgelaufenen Spielzeit mit 13,9 Punkten pro Spiel bester Korbjäger der Regionalligareserve und zugleich neuntbester Werfer der Liga. Einsatzzeiten in der „Ersten“ bekam er im Rahmen des Final-Four um den Bayernpokal. Erst vor wenigen Wochen stellte er gemeinsam mit Wagner, beide Jahrgang 2000, sein Talent und seine Qualität im Rahmen der Qualifikation zur Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) unter Beweis. Als Gastspieler gingen beide für den TS Jahn München an den Start und trugen ihren Teil dazu bei, dass sich die Münchner für die höchste U19-Spielklasse qualifizieren konnten. „Thomas hat die Fähigkeiten, den Körper und das Talent als Spieler sowohl offensiv als auch defensiv in der Regionalliga Akzente zu setzen. Durch seinen Trainingseifer und seinen Einsatz hat er bereits in der abgelaufenen Spielzeit einen großen Schritt nach vorne gemacht. Für ihn gilt es in der kommenden Saison zu zeigen, dass er auch das Zeughat in der Regionalliga Verantwortung zu übernehmen“, so Marc Vilas.

Damit verzichten die Baskets erstmals seit vielen Jahren auf die Verpflichtung eines Profi-Spielers auf der Point-Guard-Position. Headcoach Marc Vilas geht sogar noch einen Schritt weiter: „Wir haben angekündigt, dass wir den Kader verjüngen und mehr Verantwortung an unsere Nachwuchsspieler übergeben werden. Mit dieser Entscheidung lassen wir den Worten nun auch Taten folgen. Um die Entwicklung von unseren Eigengewächsen weiter zu stärken, werden wir in der kommenden Spielzeit auch nur noch mit bezahlten Spielern an den Start gehen.“Damit steht auch fest, dass sich die Vilsbiburger vom Trio Kendall Timmons, Joshua Guddemi und Jordan Aboki trennen. „Wir danken allen Dreien für den Einsatz im letzten bzw. den letzten beiden Jahren. Kendall, Josh und Jordan waren jederzeit vorbildliche Spieler und haben ihren Beitrag zu unserem Erfolg geleistet. Gemeinsam mit Marc haben wir allerdings entschieden, dass es für die kommende Saison wichtig ist neue Impulse zu setzten und ein anderes Anforderungsprofil gefragt ist“, so Vorstand Hermann Mayr.

Foto: Viel Verantwortung wartet in der kommenden Saison auf Max Wagner und Thomas Billinger. Coach Vilas verzichtet zu Gunsten des Baskets-Nachwuchses auf die Verpflichtung eines Profis auf der Aufbauposition.